Der Bundesfachverband BLTD ...
...umfasst alle 32 Grünfutter-Trocknungsanlagen in Deutschland

Unser Verband

 Der Bundesfachverband BLTD umfasst alle 32 Grünfutter-Trocknungsanlagen in Deutschland. Seit 1972 werden die Interessen der deutschen Trockengrünbranche durch den BLTD vertreten.

Unsere Mitglieder


  Neue Herausforderung gesucht?  
 Dann bewirb Dich bei uns!  

Mitarbeiter im Qualitätsmanagement (m/w/d)
Vollzeit oder Teilzeit

 

Als neuer Mitarbeiter unterstützen Sie die teilnehmenden Unternehmen in allen QM-Maßnahmen. Siebekommen einen vollen Einblick in viele Unternehmen und dürfen bei der Weiterentwicklung unseres QM-Verbundsystems auch aktiv mitwirken.

Mitarbeiter im Qualitätsmanagement (m/w/d)
Werde Teil unseres Teams!
Stellenanzeige Mitarbeiter QM.pdf (247.37KB)
Mitarbeiter im Qualitätsmanagement (m/w/d)
Werde Teil unseres Teams!
Stellenanzeige Mitarbeiter QM.pdf (247.37KB)

Veredelung von Gras – eine lange Tradition

Die technische Heißlufttrocknung von Gras zu Trockengrün wird schon seit Jahrzehnten erfolgreich betrieben. Die Trocknungsanlagen können auf einen großen Erfahrungsschatz und einer langen Tradition zurück blicken. Durch Know-how und Innovationen der Trocknungsunternehmen entstehen neue Produkte und Dienstleistungen. So stellen sich die Unternehmen nachhaltig, gesund und breit auf.

1_vorteil-Kopie
2_vorteil-Kopie
3_vorteil-Kopie-2 (1)

 Artgerechtes und naturbelassenes Futter

Trockengrün wird ausschließlich aus Gras, Klee und Luzerne hergestellt. Durch die thermische Heißlufttrocknung bleiben die natürlichen Nährstoffe erhalten. Eine Kontamination mit Pilzbefall oder mit anderen giftigen Stoffen aus Gärungsprozessen sind auf Grund des geringen Wassergehalts nicht möglich. So erhalten wir eine haltbares und gesundes Naturprodukt in Topqualität!

Wiese
Luzerne
Klee
Ballen
Cobs

Unser Team, unsere Organisationsstruktur

Mathias Vögele - Vorstandssprecher
Werner Hübner - Vorstand BLTD
Josef Schwellinger - Vorstand BLTD
Volker Lüth - Vorstand BLTD
Martin Fischer - Vorstand BLTD
Simon Miller - Vorstand BLTD
Christian Scheuerlein - Vorstand FVB
Norbert - Vorstand FVB

Trockengrün - nicht nur in Bayern ein Grundfuttermittel

Standorte der Futtertrocknungen in Deutschland 

Futtertrocknungen in Deutschland



Für den Landwirt eine starke Partnerschaft! Das Futter aus der Region, für die Region!


„Trockengrün ist für mich das natürliche und artgerechte Futter für meine Tiere. Kein Sojaimport, sondern ein Futter aus der Region, für die Region. Und meinen Ziegen schmeckt´s!“

Die Familie Häberle hat einen ökologisch zertifizierten Betrieb mit rund 500 Ziegen

und 1.600 Hühnern. Seit 2008 setzt er für Die Ziegenfütterung Grascobs ein.
Durch den hohen pansenstabilen Eiweißgehalt des natürlichen Futters, erzielt er beste Milcherträge auch ohne Kraftfutterzusatz.

Das Gestüt Penancing im fränkischen Busbach züchtet schon seit Jahrzehnten erfolgreich Connemara-Ponys. Der Pferdeexperte Konrad Weggel gewann mit seinen Zuchthengsten schon mehrere bundesweite Auszeichnungen. Seit ein paar Jahren führt die Enkelin Frau Amschler das familiengeführte Gestüt weiter und kann an die Erfolge des Großvaters anknüpfen. Auf bundesweiten Körungen und Leistungsschau konnten immer die vordersten Platzierungen erreicht werden. Frau Amschler setzt mit Überzeugung als Pferdefutter Wiesencobs ein. Denn eine gesunde und artgerechte Ernährung ist ausschl.aggebend für die Gesundheit und Vitalität Ihrer Ponys. 

„Wiesencobs enthalten von Natur aus viele wichtige Vitamine und Mineralstoffe. Für meine Pferde will ich nur das Beste.“

Erste Luzernekönigin Bayerns gekrönt

Julia Beil ist am Tag der offenen Tür der Qualitätstrocknung Nordbayern (QtN) am Standort Gunzenhausen zur ersten Luzernekönigin Bayerns gewählt worden. Von den 4 Kandidaten konnte Frau Beil die Jury und das Publikum von Ihrem Auftreten und Wissen zur Luzerne überzeugen. Die Jury bestand aus MdB Artur Auernhammer, MdL Manuel Westphal, Kreisbäuerin Helga Horrer, Geschäftsführer des Bundesfachverbandes landwirtschaftlicher Trocknungswerke Sebastian Proske und QtN Vorstand Anton Ferschl. Wir wünschen der neuen Luzernekönigin viel Erfolg bei Ihrem neuen Amt, die Luzerne positiv zu präsentieren!